Skip to content

Richtwertanpassung ist Kostenersatz für die letzten 2 Jahre

Pisecky: "Es kann nicht sein, dass die öffentliche Hand Gebühren laufend erhöht und Private auf Ihren Kosten sitzen bleiben"

Wien (OTS) - Michael Pisecky, Obmann der Fachgruppe der Immobilientreuhänder in der Wirtschaftskammer Wien anlässlich der AK-Forderung nach einer Aussetzung der gesetzlichen Richtwertanpassung: "Mit der Anpassung des Richtwertes um 4,5 % werden die Kostensteigerungen der vergangenen 2 Jahre rückwirkend vergütet. Auf 1 Jahr umgerechnet sind dies nicht einmal 2,3 %, was weit weniger ist als die Gebührenerhöhung der Stadt Wien mit Anfang dieses Jahres von 4,1 %. Es kann nicht sein, dass die öffentliche Hand die Gebühren laufend erhöht und private Vermieter sich für jede Anpassung rechtfertigen müssen und dann vielleicht noch auf ihren Kosten sitzen bleiben!"

11 Mar