Skip to content

Guten Tag! Wir haben im März eine Eigentumswohnung erworben (Erstbezug, wurde vom Verkäufer bis zu unserem Erwerb als Musterwohnung für 3 Jahre verwendet). Im Zuge der Übergabe haben wir nur auf offensichtliche Mängel geachtet und auch nur diese im Mängelprotokoll festgehalten. Jetzt kam im Zuge des erstmaligen Heizens zu tage, das ein Fenster undicht ist und sich dort eine Wasserlacke bildet- wir haben dies überprüft und mussten feststellen, dass die Unterseite des Fensterrahmens beim Einbau beschädigt worden sein muss und deswegen das Wasser läuft. Dies haben wir umgehend angemerkt und der Verkäufer weigert sich diesen Mangel/Schaden zu beheben mit dem Argument, dass es kein Mangel, sondern eine Beschädigung sei und wir dies im Mängelprotokoll nicht angeführt haben. Aber wie sollten wir auch? Dies ist ja wohl ein verdeckter Mangel und bei einem Erstbezug muss ja wohl davon ausgehen, dass die Fenster dicht sind. Wir sind Laien, wir wären nie auf die Idee gekommen die Unterseiten der Fensterläden zu kontrollieren. Was können wir tun? Ist die Argumentation des Verkäufers stichhaltig? Besten Dank für Ihre Antwort!

Birgitt Eichla
vor 39 Tagen