Skip to content

Ich habe die Möglichkeit meine Genossenschaftswohnung zu kaufen. Der Preis ist zu hoch. Wenn ich nunmehr den Preis wegen offenkundiger Unangemessenheit überprüfen lasse, kann ich, sollte das Gericht wider Erwarten keine Unangemessenheit feststellen, noch zum ursprünglichen Angebotspreis kaufen? Oder ist diese Möglichkeit dann nicht mehr gegeben?

Kathi
vor 110 Tagen

Offensichtliche Unangemessenheit des Preises liegt nur dann vor, wenn der Preis über einer vergleichbaren freifinanzierten Wohnung liegt. Die Anfechtung kann vom Mieter bei Gericht im Außerstreitverfahren vorgenommen werden. In Städten, in denen eine Schlichtungsstelle für Mietangelegenheiten eingerichtet ist, ist das Verfahren dort anhängig zu machen. Die Annahmefrist ist bei rechtzeitig eingeleitetem Verfahren gehemmt und endet frühestens drei Monate nach Entscheidung über die Einwendung.

Mag. (FH) Doris Molnar Es antwortete Ihnen WKW-Experte
Mag. (FH) Doris Molnar
allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige