Skip to content

Sehr geehrte Expert:innen, ich habe 2004 eine geförderte Eigentumswohnung (§12 WWFSG 1989) in einem damals neu errichteten Haus von einer gemeinnützigen Wohnbau-Gesellschaft gekauft. Das Haus wurde gemeinsam von der GWG und der Sozialbau als Miteigentümerin erbaut. Die Förderung für meine Wohnung habe ich vor einigen Jahren zurückbezahlt. Bislang habe ich die Wohnung selbst genutzt, nun überlege ich, die Wohnung zu vermieten. Gibt es Obergrenzen für die Miete oder kann wäre ich in der Höhe der Miete ungebunden. Welche Regelungen würden bei einem Verkauf gelten? Ist man hier frei bei der Höhe des Kaufpreises oder gäbe es hier Obergrenzen. Falls von Relevanz: In den letzten beiden Geschosse des Hauses befinden sich Eigentumswohnungen, darunter Genossenschaftswohnungen. Vielen Dank schon im voraus für Ihre Antwort

Petra
am 12.01.2022