Skip to content

Sehr geehrte ExpertInnen, ich bewohne seit 01/2019 eine Genossenschaftswohnung (Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft GmbH) mit Option Eigentum in Wien. Laut Vergabeblatt gilt für die Wohnung das WWFSG 1989 in Verbindung...

Mag. (FH) Doris Molnar, CSE

Der Sachverhalt ist für mich nicht schlüssig: Ich kann mir nicht vorstellen, dass Sie seit 1/2019 die Wohnung bewohnen, die Sie erst mit einem Nutzungsvertrag nach dem 1.8.2019 angemietet haben. Fakt ist: Wenn das Nutzungsverhältnis...

Mag. (FH) Doris Molnar, CSE, Vorständin GEDESAG

guten tag, ich habe in 2017 eine wohnung von buwog gekauft und möchte die wohnung vermieten; wie hoch die miete wäre und mit frist oder ohne zu vermieten wäre; laut antwort von buwog die wgg $13 abs.6 gültig wäre; danke für ihre...

Mag. (FH) Doris Molnar, CSE

Für die Vermietung dieser Wohnung gelten weiterhin die Bestimmungen des WGG, Der zulässige Mietzins ist in § 13 Abs. 6 WGG geregelt. Es ist zu empfehlen, dass Sie für die Erstellung eines entsprechenden Mietvertrages einen Anwalt beauftragen.

Mag. (FH) Doris Molnar, CSE, Vorständin GEDESAG

Ich kaufe eine Wohnung in einem Wohngebäude, dessen Errichtung den Bestimmungen des Wohnbauförderungsgesetzes 1954 und der Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes unterliegen. Die Wohnung wurde 1973 von der Genossenschaft verkauft - als Wohnungseigentum....

Mag. (FH) Doris Molnar, CSE

Es ist der konkrete Sachverhalt festzustellen: War die erste Nutzung bereits im Wohnungseigentum (wurde damals mit Anwartschaftsvertrag gemacht, da das Wohnungseigentum üblicherweise erst nach der Endabrechnung (= ca. 3 bis 5 Jahre nach...

Mag. (FH) Doris Molnar, CSE, Vorständin GEDESAG

Zu Beantwortung meiner Frage von gestern : Die Wohnung wurde gebaut als die BUWOG noch GBV war und sie wurde bisher von der BUWOG vermietet und wird jetzt erst von dieser an Dritte verkauft. Momentan steht die Wohnung leer.

Mag. (FH) Doris Molnar, CSE

Für die Wohnung, die von der Buwog zu einer Zeit errichtet wurde, als sie eine GBV war, und nunmehr bestandsfrei verkauft wird, gilt bei Vermietung durch den Käufer das WGG. Wenn der neue Eigentümer die Wohnung gem. WGG vermietet und...

Mag. (FH) Doris Molnar, CSE, Vorständin GEDESAG

Wenn in einem Wohnhaus mit mehreren Eigentumsobjekten der Wohnungseigentumsvertrag nie geändert wurde - gilt dann der Wohnungseigentumsvertrag (mit WEG 1948)von der Errichtung des Hauses? Dazu unser konkreter Fall: Wenn ein Miteigentümer...

Mag. (FH) Doris Molnar, CSE

Der geschilderte Sachverhalt kann ohne eingehendes Sichten sämtlicher im Zusammenhang stehender Dokumente nicht beantwortet werden. Grundsätzlich gibt es keine Baubewilligung ohne Planunterfertigung durch die Eigentümer. Beschlussfassung...

Mag. (FH) Doris Molnar, CSE, Vorständin GEDESAG

Kauf einer Buwog Wohnung als Dritter: Was wäre, wenn die Wohnung nach dem Kauf wieder vermietet wird, und der neue Mieter die Wohnung nach 10 Jahren dann kauft? Kommt dann § 20 abs 1 Z2a zur Anwendung und fallt es somit wieder aus dem...

Mag. (FH) Doris Molnar, CSE

Wenn Sie von der Buwog eine Wohnung im Wohnungseigentum erwerben, ist zu unterscheiden, ob diese Wohnung zu einer Zeit errichtet wurde, als die Buwog eine gemeinnützige Bauvereinigung (GBV) war oder danach. Weiters ist zur Beurteilung des...

Mag. (FH) Doris Molnar, CSE, Vorständin GEDESAG

Sehr geehrte ExeprtInnen, ich beziehe seit 04.05.2017 eine Genossenschaftswohnung (Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft GmbH) mit Option Eigentum in Wien. Laut Vergabeblatt gilt für die Wohnung das WWSFG 1989. Die Eigenmittel...

Mag. (FH) Doris Molnar, CSE

Ich gehe davon aus, dass Sie die im Mai 2017 angemietete geförderte Wohnung ständig bewohnen und an diesem Wohnsitz Ihren Lebensmittelpunkt haben (= Hauptwohnsitz). Wenn Sie eine andere geförderte Wohnung kaufen, müssen Sie Ihren Lebensmittelpunkt...

Mag. (FH) Doris Molnar, CSE, Vorständin GEDESAG

Im Jahr 2012 wurden Personenliftkosten von ca 9.300€ pa (netto) an die Mieter weiterverrechnet. Durch einen Wechsel der Liftfirma kam es 2013 jedoch zu einer starken Senkung der Ausgaben auf 2.600€ pa (netto). Die Abrechnung darüber...

KommR Oliver Brichard, MSc

Im Rahmen der Jahrespauschalabrechnung kann der Vermieter vom Gesamtbetrag der Betriebskosten des vorangegangenen Jahres 12 gleichbeleibende Acontobeträge vorschreiben, die maximal um 10% überschritten werden dürfen. Die Regelungen finden...

KommR Oliver Brichard, MSc, Geschäftsführer bei Brichard Immobilien

Ich habe vor einem Jahr ein Lokal in einem Altbau von einer Privatperson angemietet (10 Jahres Vertrag mit ev. Verlängerungsmöglichkeit; die Miete liegt bei ca. € 18,- / m²). Der Eigentümer befindet sich anscheinend im Ausland. Bei...

Michael Pfeifer, MBA

Um Ihnen hier eine eindeutige Antwort geben zu können, müssten mir sämtliche Unterlagen bekannt sein. Der Mietvertrag, der als Grundlage des Rechtsgeschäftes dient, sollte hier zuerst durchgesehen werden. Ein Übergabeprotokoll hält...

Michael Pfeifer, MBA, Geschäftsführer bei Mag. Pfeifer Immobilien GmbH

danke schön. Tatsächlich ist strittig, ob das MRG für unser Haus gilt. Bisher wurde das von Gerichten einmal mit ja , dann wieder mit nein beantwortet, zuletzt von der MA 50 wieder mit ja. Wir kennen uns einfach nicht mehr aus. Daher...

KommR Oliver Brichard, MSc

In ihrem Fall stösst unsere Service an seine Grenzen, da wir eine konkrete Rechtberatung nicht anbieten. Sollte der Vertrag nicht den Regelwerk des MRG unterliegen, hängt es vom damaligen Willen der Vertragsparteien ab. Da sie nichts im...

KommR Oliver Brichard, MSc, Geschäftsführer bei Brichard Immobilien

Nach welchen Regelungen (Richtlinien) bemisst sich das Verwalterhonorar eines selbstverwaltenden Wohnungseigentümers? Braucht dieser eine Befähigungsprüfung wenn er ein Verwalterhonorar verrechnet?

Michael Klinger, B.A.

Die in den Richtlinien und Honorarsätzen für Immobilienverwalter enthaltenen Empfehlungen zur Einhaltung bestimmter Preise (unverbindliche Verbandsempfehlungen) wurden mit Stichtag 31.12.2005 widerrufen. Gemäß Gewerbeordnung gilt eine...

Michael Klinger, B.A., Geschäftsführer bei KLINGER Immobilien GmbH

Das verwundert insofern als bei freier Willensvereinbarung in einem Haus mit 25 Parteien dann ja jeder Mieter - theoretisch betrachtet - unterschiedlich abgerechnet werden müsste/könnte. Würde das nicht die Hausverwaltungen bei weitem...

Mag. Alois Rosenberger

Ich kann leider nicht die Vorfrage sehen, möchte Ihnen aber recht geben. Ich persönlich habe ein grundsätzliches Interesse an transparenten und anwendbaren Regeln. Es entspricht aber meiner Erfahrung, dass Verträge in solchen Fällen...

Mag. Alois Rosenberger, Geschäftsführer bei Mag. Alois Rosenberger GmbH

Ich wohne seit 2003 in einer Mietwohnung, deren Mietvertrag jeweils auf drei Jahre befristet ist und dann immer entsprechend verlängert wird. Kommenden Dezember steht wieder eine Verlängerung an. Meine Hausverwaltung betont bei der Vertragsunterzeichnung...

Mag. Alois Rosenberger

Eine Bindung gibt es nur für das erste Jahr ab Abschluß bzw Verlängerung des Mietverhältnisses. Wenn im Mietvertrag kein Kündigungsverzicht vereinbart wurde, und die Verlängerungen rechtsgültig sind, können Sie die Wohnung nach dem...

Mag. Alois Rosenberger, Geschäftsführer bei Mag. Alois Rosenberger GmbH

Beim Abschluss meines Mietvertrags vor einiger Zeit für ein Altbauobjekt (MRG Vollanwendung) musste ich diversen Zusatzversicherungen für das Haus (Diebstahl, Sturmschaden und Glasbruchversicherung) zustimmen. Das Kasterl war für mich...

KommR Oliver Brichard, MSc

Um eine Kostenreduzierung der vermeintlich überhöhten Versicherungsprämien zu erzielen, können diese im Rahmen eines Schlichtungstellenverfahrens zur Überprüfung der Betriebskosten evaluiert werden. Dieser Antrag ist formfrei in der...

KommR Oliver Brichard, MSc, Geschäftsführer bei Brichard Immobilien

Im Jahr 2012 wurden Personenliftkosten von ca 9.300€ pa (netto) an die Mieter weiterverrechnet. Durch einen Wechsel der Liftfirma kam es 2013 jedoch zu einer starken Senkung der Ausgaben auf 2.600€ pa (netto). Die Abrechnung darüber...

KommR Oliver Brichard, MSc

Im Rahmen der Jahrespauschalabrechnung kann der Vermieter vom Gesamtbetrag der Betriebskosten des vorangegangenen Jahres 12 gleichbeleibende Acontobeträge vorschreiben, die maximal um 10% überschritten werden dürfen. Die Regelungen finden...

KommR Oliver Brichard, MSc, Geschäftsführer bei Brichard Immobilien

Ich habe vor einem Jahr ein Lokal in einem Altbau von einer Privatperson angemietet (10 Jahres Vertrag mit ev. Verlängerungsmöglichkeit; die Miete liegt bei ca. € 18,- / m²). Der Eigentümer befindet sich anscheinend im Ausland. Bei...

Michael Pfeifer, MBA

Um Ihnen hier eine eindeutige Antwort geben zu können, müssten mir sämtliche Unterlagen bekannt sein. Der Mietvertrag, der als Grundlage des Rechtsgeschäftes dient, sollte hier zuerst durchgesehen werden. Ein Übergabeprotokoll hält...

Michael Pfeifer, MBA, Geschäftsführer bei Mag. Pfeifer Immobilien GmbH

danke schön. Tatsächlich ist strittig, ob das MRG für unser Haus gilt. Bisher wurde das von Gerichten einmal mit ja , dann wieder mit nein beantwortet, zuletzt von der MA 50 wieder mit ja. Wir kennen uns einfach nicht mehr aus. Daher...

KommR Oliver Brichard, MSc

In ihrem Fall stösst unsere Service an seine Grenzen, da wir eine konkrete Rechtberatung nicht anbieten. Sollte der Vertrag nicht den Regelwerk des MRG unterliegen, hängt es vom damaligen Willen der Vertragsparteien ab. Da sie nichts im...

KommR Oliver Brichard, MSc, Geschäftsführer bei Brichard Immobilien

Nach welchen Regelungen (Richtlinien) bemisst sich das Verwalterhonorar eines selbstverwaltenden Wohnungseigentümers? Braucht dieser eine Befähigungsprüfung wenn er ein Verwalterhonorar verrechnet?

Michael Klinger, B.A.

Die in den Richtlinien und Honorarsätzen für Immobilienverwalter enthaltenen Empfehlungen zur Einhaltung bestimmter Preise (unverbindliche Verbandsempfehlungen) wurden mit Stichtag 31.12.2005 widerrufen. Gemäß Gewerbeordnung gilt eine...

Michael Klinger, B.A., Geschäftsführer bei KLINGER Immobilien GmbH

Das verwundert insofern als bei freier Willensvereinbarung in einem Haus mit 25 Parteien dann ja jeder Mieter - theoretisch betrachtet - unterschiedlich abgerechnet werden müsste/könnte. Würde das nicht die Hausverwaltungen bei weitem...

Mag. Alois Rosenberger

Ich kann leider nicht die Vorfrage sehen, möchte Ihnen aber recht geben. Ich persönlich habe ein grundsätzliches Interesse an transparenten und anwendbaren Regeln. Es entspricht aber meiner Erfahrung, dass Verträge in solchen Fällen...

Mag. Alois Rosenberger, Geschäftsführer bei Mag. Alois Rosenberger GmbH

Ich wohne seit 2003 in einer Mietwohnung, deren Mietvertrag jeweils auf drei Jahre befristet ist und dann immer entsprechend verlängert wird. Kommenden Dezember steht wieder eine Verlängerung an. Meine Hausverwaltung betont bei der Vertragsunterzeichnung...

Mag. Alois Rosenberger

Eine Bindung gibt es nur für das erste Jahr ab Abschluß bzw Verlängerung des Mietverhältnisses. Wenn im Mietvertrag kein Kündigungsverzicht vereinbart wurde, und die Verlängerungen rechtsgültig sind, können Sie die Wohnung nach dem...

Mag. Alois Rosenberger, Geschäftsführer bei Mag. Alois Rosenberger GmbH

Beim Abschluss meines Mietvertrags vor einiger Zeit für ein Altbauobjekt (MRG Vollanwendung) musste ich diversen Zusatzversicherungen für das Haus (Diebstahl, Sturmschaden und Glasbruchversicherung) zustimmen. Das Kasterl war für mich...

KommR Oliver Brichard, MSc

Um eine Kostenreduzierung der vermeintlich überhöhten Versicherungsprämien zu erzielen, können diese im Rahmen eines Schlichtungstellenverfahrens zur Überprüfung der Betriebskosten evaluiert werden. Dieser Antrag ist formfrei in der...

KommR Oliver Brichard, MSc, Geschäftsführer bei Brichard Immobilien