Skip to content

Ich habe die Möglichkeit meine Genossenschaftswohnung zu kaufen. Der Preis ist zu hoch. Wenn ich nunmehr den Preis wegen offenkundiger Unangemessenheit überprüfen lasse, kann ich, sollte das Gericht wider Erwarten keine Unangemessenheit...

Mag. (FH) Doris Molnar

Offensichtliche Unangemessenheit des Preises liegt nur dann vor, wenn der Preis über einer vergleichbaren freifinanzierten Wohnung liegt. Die Anfechtung kann vom Mieter bei Gericht im Außerstreitverfahren vorgenommen werden. In Städten,...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Ich habe die Möglichkeit, als "bisheriger Mieter gem. §§ 15b bis 15e", eine von einer Wohnbaugenossenschaft errichtete Wohnung zu kaufen. Laut Kaufvertrag "pendelt die Wohnung sohin aus dem WGG aus". Was geschieht, wenn ich diese Wohnung...

Mag. (FH) Doris Molnar

Nach dem Kauf einer von einer GBV errichteten Wohnung durch den Mieter ist im Falle einer nachher erfolgenden Vermietung keine Anwendbarkeit des WGG auf einen solchen Mietvertrag gegeben. Im Vermietungs- bzw. Veräußerungsfall innerhalb...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Hallo, bezüglich des WGG § 15g würde mich interessieren was mit dem im Grundbuch einverleibten Vorverkaufsrecht der Genossenschaft (Bauvereinigung) geschieht wenn die Wohnung innerhalb von 15 Jahren ab Abschluss des Kaufvertrages wie...

Mag. (FH) Doris Molnar

Das Vorkaufsrecht bleibt im Grundbuch bestehen, auch wenn innerhalb von 15 Jahren die Wohnung an Verwandte in gerader Linie verschenkt, verkauft oder vererbt wird. § 15 h gilt für 15 Jahre ab dem ersten Kaufvertrag, unabhängig davon,...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Ich wohne seit 2004 in einem über 30 Jahre alten Haus einer gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft, die im Eigentum von zwei gemeinnützigen Wohnungsgenossenschaften ist. In Wien. Habe ich das Recht, die Wohnung zu kaufen? Wenn ja, zu welchem...

Mag. (FH) Doris Molnar

Ihre Frage kann ohne detaillierte Kenntnisse des Sachverhalts (Mietvertrag, .............) nicht beantwortet werden. Wenden Sie sich mit Ihrer Frage, ob eine Kaufoption besteht, an Ihren Vermieter.

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Guten Tag! Wir haben Interesse an einer Wohnung errichtet durch eine Wohnbaugenossenschaft. Der Verkäufer hat jene Mietwohnung mit Kaufoption, 2020 gekauft und verkauft diese jedoch gewinnbringend. Welchen Sinn macht er für den Verkäufer...

Mag. (FH) Doris Molnar

Der Verkäufer hat, um das Vorkaufsrecht der gemeinnützigen Bauvereinigung (GBV) löschen lassen zu können, den Differenzbetrag zwischen seinem Kaufpreis und dem Verkehrswert zum Zeitpunkt seines Kaufes (dieser Betrag steht in seinem Kaufvertrag)...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Ich möchte eine Wohnung von der Buwog kaufen, die mit geförderte Mittel errichtet wurde (war nie Mieter der Anlage). Die Förderung soll mit dem Kauf zurückbezahlt werden. Wenn ich diese Wohnung vermieten möchte unterliege ich der Vollanwendung...

Mag. (FH) Doris Molnar

Ich gehe bei meiner Beantwortung davon aus, dass die Wohnung von der BUWOG zu einem Zeitpunkt errichtet wurde, zu dem die BUWOG noch eine gemeinnützige Bauvereinigung (GBV) war. Bei Kauf einer ehemals von einer GBV errichteten Mietwohnung,...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Guten Tag, wir haben 2018 unsere Wohnung gekauft welche von einer gemeinnützigen Wohnbaugesellschaft errichtet wurde. Im Zuge des Kaufes haben wir sämtliche Darlehen abbezahlt und das Vorkaufsrecht aus dem Grundbuch ist auch gelöscht....

Mag. (FH) Doris Molnar

Bei einer Teilanwendung des MRG (§ 1 Abs 4 bzw. Abs 5) gibt es freien Mietzins. Der angemessene Mietzins ist ein Mietzins, der entsprechend der Regelungen des § 16 MRG im Vollanwendungsbereich des MRG zur Anwendung kommt. Da Sie die...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Sehr geehrte Damen und Herren, kann man eine Wohnung die der WGG unterliegt, (im Vollanwendungsbereich) bei Vermietung, nach Abschluss des Kaufvertrages auch Abschreiben ? Natürlich unter einhaltung des Richtwertmietzinses. Beste...

Mag. (FH) Doris Molnar

Aus der Frage kann ich keinen Sachverhalt erkennen: entweder die Wohnung unterliegt bei Vermietung dem WGG oder dem MRG - abhängig davon, ob sie von jemand gekauft wurde, der vorher Mieter der Wohnung war oder nicht. WGG gilt oder gilt...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Sehr geehrte Frau Mag. Molnar, eine nach dem WGG geförderte und 2010 errichtete Wohnung wird von der Erstmieterin im 11. Jahr gekauft. Die Bedigungen für den Kauf sind erfüllt, das Objekt soll künftig vermietet werden. Gehe ich richtig...

Mag. (FH) Doris Molnar

Zu unterscheiden ist: handelt es sich um eine Wohnung, die unter Aufrechterhaltung der Wohnbauförderung als geförderte Eigentumswohnung gekauft wird oder handelt es sich um eine Wohnung, auf der nach Erwerb durch die ehemalige Mieterin...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Sehr geehrte Damen und Herren, wir überlegen eine Eigentumswohnung zu kaufen, die früher mal eine BUWOG Wohnung war aber in der Zwischenzeit schon mehrmals den Eigentümer gewechselt hat. D.h. wir kaufen sie nicht direkt von der BUWOG...

Mag. (FH) Doris Molnar

Ich gehe davon aus, dass eine allfällige Errichtungsförderung mittlerweile rückbezahlt wurde und es keine förderrechtlichen Beschränkungen bei einem hinkünftigen Verkauf gibt. Der Verkaufspreis ist auch für solche Wohnungen zum Marktwert...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Guten Tag, ich hätte eine spezielle Frage: Mich würde interessieren, ob es eine Norm gibt, die vorschreibt, dass ein Mieter, der selbst nicht Genosschenschafter ist, nach einem gewissen Zeitraum Anspruch auf einen Teil des Genossenschaftsbeitrages...

Mag. (FH) Doris Molnar

Sehr geehrter Herr Peter! Genossenschaftsbeitrag ist die Beitrittsgebühr zur Genossenschaft, das sind eine gewisse Anzahl von Genossenschaftsanteilen, die genaue Anzahl ist aus der Satzung der jeweiligen Genossenschaft zu entnehmen. Oder...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Guten Tag! Ich hätte eine kurze Frage. Ich wohne in einer Genossenschaftswohnung und will kündigen. Nun steht aber im Vertrag, dass die Kündigungsfrist 6 Monate beträgt. Zwar kann ich nach drei Monaten kündigen, aber ich erhalte...

Mag. (FH) Doris Molnar

Grundsätzlich haben Sie die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist (hier 6 Monate) einzuhalten. Die Vermieterin ist erst verpflichtet, die Wohnung zum Ende Ihrer Kündigungsfrist zu übernehmen. In der Praxis wird teilweise - gerade...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Danke für die rasche Antwort. Eine Frage hätte ich aber noch. Wielange darf dann maximal eine Kündigungsfrist vereinbart werden bzw. im welchen Gesetz wird das festgehalten? Danke.

Mag. (FH) Doris Molnar

Die Kündigungsfrist von Mietverträgen ist Vereinbarungssache zwischen den Vertragsteilen. Bei genossenschaftlichen Nutzungsverträgen waren früher eher längere Kündigungsfristen (6 Monate zum Quartalsende, teilweise auch 12 Monate)...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Hallo, ich habe meine Genossenschaftswohnung gekauft und es wurde im ganzen Haus Wohnungseigentum begründet und würde diese gerne jetzt vermieten. Was muss ich beachten, bzw. wie hoch darf ich die Miete ansetzen. Herzlichen Dank.

Mag. (FH) Doris Molnar

Was Sie bei Vermietung beachten müssen, ist davon abhängig, ob Sie die Wohnung mit Wohnbauförderung erworben haben bzw. ob die auf die Wohnung entfallende Wohnbauförderung ausbezahlt wurde bzw. die Wohnung nicht mehr als gefördert gilt....

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Ein Mieter, der in seinem Vertrag mit der gemeinnützigen AG ein "eigentümerähnliches" Mietverhältnis auf 99 Jahre abgeschlossen hat, hat nun das Mietobjekt untervermietet. Das Mietobjekt wird als Büroräumlichkeit > 130 m2 genutzt....

Mag. (FH) Doris Molnar

Ob ein Mietobjekt, das den Bestimmungen des WGG unterliegt, untervermietet werden darf, ist im Hauptmietvertrag (Nutzungsvertrag) geregelt. Die Änderung des Nutzungszweckes von Wohnung auf Büro ist entweder im Hauptmietvertrag geregelt...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Hallo ich habe eine Frage. Ich habe eine Wohnung, die nach WWFSG gefördert wurde, 2006 in Miete bezogen. Damals wurde uns bereits ein Kaufpreis für die Wohnung genannt, welche wir nach 10 Jahren zahlen müssten, damit wir die Wohnung kaufen...

Mag. (FH) Doris Molnar

Die Pauschalierungsverordnung regelt nur die Höhe der an den Fördergeber bei Eigentumserwerb für eine ursprüngliche Mietwohnung rückzuführenden Förderung. Die Preisbildung für den Erwerb einer nach WWFSG 89 geförderten Wohnung...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Hallo, ich hätte eine kurze Frage. Prinzipiell hat doch die Genossenschaft hat rechtlich acht Wochen Zeit um den Baukostenanteil zurückzuerstatten. Gekündigt habe ich am 29.2., d.h. die Wohnung rückgestellt. Der neue Eigentümer hatte...

Mag. (FH) Doris Molnar

Gemäß §17 WGG ist die Frist für die Rückzahlung 8 Wochen. Die Frist beginnt mit Rückstellung an den Vermieter. Ein allfälliger Eigentümerwechsel beim Vermieter ist irrelevant. Grundsätzlich hat Mieter immer die Wohnung nach seiner...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Hallo, ich habe meine Genossenschaftswohnung, wo ich Mieter war, wieder zurück gegeben. Insgesamt war ich in der Wohnung 11 Jahre. Jetzt verrechnet mir die Genossenschaft für die Sanierung des Teppichfußbodens die Kosten für die Entfernung...

Mag. (FH) Doris Molnar

Ein bei Mietbeginn übergebener Bodenbelag ist bei Rückstellung der Wohnung in einem entsprechend der Nutzungsdauer abgewohntem Zustand zurückzustellen. Schäden die über die normale Abwohnung hinausgehen (Flecken, Brandlöcher, extreme...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Guten Tag, ich hätte eine spezielle Frage: Mich würde interessieren, ob es eine Norm gibt, die vorschreibt, dass ein Mieter, der selbst nicht Genosschenschafter ist, nach einem gewissen Zeitraum Anspruch auf einen Teil des Genossenschaftsbeitrages...

Mag. (FH) Doris Molnar

Sehr geehrter Herr Peter! Genossenschaftsbeitrag ist die Beitrittsgebühr zur Genossenschaft, das sind eine gewisse Anzahl von Genossenschaftsanteilen, die genaue Anzahl ist aus der Satzung der jeweiligen Genossenschaft zu entnehmen. Oder...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Guten Tag! Ich hätte eine kurze Frage. Ich wohne in einer Genossenschaftswohnung und will kündigen. Nun steht aber im Vertrag, dass die Kündigungsfrist 6 Monate beträgt. Zwar kann ich nach drei Monaten kündigen, aber ich erhalte...

Mag. (FH) Doris Molnar

Grundsätzlich haben Sie die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist (hier 6 Monate) einzuhalten. Die Vermieterin ist erst verpflichtet, die Wohnung zum Ende Ihrer Kündigungsfrist zu übernehmen. In der Praxis wird teilweise - gerade...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Danke für die rasche Antwort. Eine Frage hätte ich aber noch. Wielange darf dann maximal eine Kündigungsfrist vereinbart werden bzw. im welchen Gesetz wird das festgehalten? Danke.

Mag. (FH) Doris Molnar

Die Kündigungsfrist von Mietverträgen ist Vereinbarungssache zwischen den Vertragsteilen. Bei genossenschaftlichen Nutzungsverträgen waren früher eher längere Kündigungsfristen (6 Monate zum Quartalsende, teilweise auch 12 Monate)...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Hallo, ich habe meine Genossenschaftswohnung gekauft und es wurde im ganzen Haus Wohnungseigentum begründet und würde diese gerne jetzt vermieten. Was muss ich beachten, bzw. wie hoch darf ich die Miete ansetzen. Herzlichen Dank.

Mag. (FH) Doris Molnar

Was Sie bei Vermietung beachten müssen, ist davon abhängig, ob Sie die Wohnung mit Wohnbauförderung erworben haben bzw. ob die auf die Wohnung entfallende Wohnbauförderung ausbezahlt wurde bzw. die Wohnung nicht mehr als gefördert gilt....

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Ein Mieter, der in seinem Vertrag mit der gemeinnützigen AG ein "eigentümerähnliches" Mietverhältnis auf 99 Jahre abgeschlossen hat, hat nun das Mietobjekt untervermietet. Das Mietobjekt wird als Büroräumlichkeit > 130 m2 genutzt....

Mag. (FH) Doris Molnar

Ob ein Mietobjekt, das den Bestimmungen des WGG unterliegt, untervermietet werden darf, ist im Hauptmietvertrag (Nutzungsvertrag) geregelt. Die Änderung des Nutzungszweckes von Wohnung auf Büro ist entweder im Hauptmietvertrag geregelt...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Hallo ich habe eine Frage. Ich habe eine Wohnung, die nach WWFSG gefördert wurde, 2006 in Miete bezogen. Damals wurde uns bereits ein Kaufpreis für die Wohnung genannt, welche wir nach 10 Jahren zahlen müssten, damit wir die Wohnung kaufen...

Mag. (FH) Doris Molnar

Die Pauschalierungsverordnung regelt nur die Höhe der an den Fördergeber bei Eigentumserwerb für eine ursprüngliche Mietwohnung rückzuführenden Förderung. Die Preisbildung für den Erwerb einer nach WWFSG 89 geförderten Wohnung...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Hallo, ich hätte eine kurze Frage. Prinzipiell hat doch die Genossenschaft hat rechtlich acht Wochen Zeit um den Baukostenanteil zurückzuerstatten. Gekündigt habe ich am 29.2., d.h. die Wohnung rückgestellt. Der neue Eigentümer hatte...

Mag. (FH) Doris Molnar

Gemäß §17 WGG ist die Frist für die Rückzahlung 8 Wochen. Die Frist beginnt mit Rückstellung an den Vermieter. Ein allfälliger Eigentümerwechsel beim Vermieter ist irrelevant. Grundsätzlich hat Mieter immer die Wohnung nach seiner...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Hallo, ich habe meine Genossenschaftswohnung, wo ich Mieter war, wieder zurück gegeben. Insgesamt war ich in der Wohnung 11 Jahre. Jetzt verrechnet mir die Genossenschaft für die Sanierung des Teppichfußbodens die Kosten für die Entfernung...

Mag. (FH) Doris Molnar

Ein bei Mietbeginn übergebener Bodenbelag ist bei Rückstellung der Wohnung in einem entsprechend der Nutzungsdauer abgewohntem Zustand zurückzustellen. Schäden die über die normale Abwohnung hinausgehen (Flecken, Brandlöcher, extreme...

Mag. (FH) Doris Molnar, allgemein beeidete gerichtlich zertifizierte Sachverständige